Archiv der Kategorie: Gestaltung von Kernprozessen

Quick and clean: Geschwindigkeit mit Tiefgang

„Wir wollen ganz konkret wissen, wo wir bei unserem VeränderungsProzess ansetzen müssen – am besten in zwei Wochen! Ach ja, das interne Change Team sollte dann auch so weit vorbereitet sein, dass wir möglichst bald alles selbst machen können.“

Nur mit einer ausgefeilten Methode, straffem Projektmanagement und dem erfahrenen Blick fürs Wesentliche lassen sich solche Klientenwünsche erfüllen.

Die Methode war unsere Form der Prozessanalyse in Kombination mit intensiven Top-Management-Dialogen; das Projektmanagement war ständig vor Ort und verband so Gesamtbild und „analytische Tiefbohrungen“; und der Blick fürs Wesentliche war durch konsequent hypothesen-getriebene Steuerung der Arbeit kontinuierlich gewährleistet.

Mit vollständiger Einbeziehung der avisierten „Change worker“ des Klienten in alle Interviews und Analysen von Anfang an, wurde Methodentransfer von der ersten Stunde an praktiziert. Ein hochmotiviertes Kliententeam, konsensfähige Transparenz über Stärken und Schwächen in zwei Kernprozessen und mehr als 20 Sofortmaßnahmen waren das Ergebnis eines harten Stücks Arbeit – nach zwei Wochen !